Art-of-Larp.net

Startseite
Tropfen

Allgemeine GeschäftsBedingungen
(AGB)

Einleitung


Die unten aufgeführten Bestimmungen der AGBs / Teilnahmebedingungen regeln die Grundlagen der teilnahme an einer Veranstaltung, wenn keine individuelle Vereinbarung in Schriftlicher Form getroffen wird.

Vertragsgegenstand

1. Der Vertrag entsteht durch die Anmeldung (in Schriflicher form (z. B. Email)) an einer Veranstaltung.
2. Der Vertrag besteht zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer.
3. Die Allgemeinen Geschätsbedinungen gelten für alle belange bezüglich der Veranstaltung für die sich der Teilnehmer anmeldet.
4. Das Mindestalter des Teilnehmers beträgt 18Jahre. Minderjärige können durch individuelle Vereinbarungen nur in begleitung eins Teilnehmers der Veranstaltung beiwohnen. Sie unterliegen der Aufsichtspflicht der Erwachsenen Begleitperson.

Haftung

5. Eltern Haften für ihre Kinder.
6. Wir empfehlen grundsätzlich eine Personen-Privat-Haftpflicht. Der Teilnehmer ist sich über die Natur der Gefahr einer Larp-Veranstaltung bewusst. Der Kampf mit Posterwaffen gilt als gefährliche Sportart. Bei der ohne grob varlässigem verhalten ein gegenseiter Haftungsverzicht besteht.

Teilnahmebedingungen

7. Sollte der Teilnehmer nachweisbar verhindert sein, kann die Teilnahme ausschließlich nur mit einverständins des Veranstalters übertragen werden. Dies gilt mit dem Veranstalter in Schriftlich form (wie z. B. Email) zu kären.
8. Bei nicht Teilnahme ist eine Rückerstattung des Geld aus Organisatorischen Gründen grundsätzlich nur bis sechs Wochen vor der Veranstaltung möglich. Dies muss in Schriftlicher Form (z. B. Email) vor der Frist eingereicht werden. In diesem Fall muss eine Bearbeitungsgebühr von 25% einbehalten werden

Ausschluss

9. Der Veranstalter kann Teilnehmer von der Veranstaltung verweisen wenn grob varlässig gehandelt wird. In diesem fall werden keine Kosten auch nicht teilweise erstattet.
10. Dem Teilnehmer wird aufgelegt weder sich noch andere in gefährliche situationen zu bringen. (Polsterwaffenkampfe in der nähe von abhängen oder Treppen zählen z. B. dazu.)

Ton und Bild

11. Bild und Ton aufnahmen von und auf Veranstaltungen werden verwendet um laufende und folgende Veranstaltungen mit zu gestalten. Der Veranstalter hat diesbzüglich ein uneingeschränktes Nutzungsrecht. Der Teilnehmer erklärt sich diesbezüglich der Verwertung und Verwendung (auch öffentlich) von Ton und Bildmaterial als einverstande.
12. Aufnahmen solcher Art seitens der Teilnehmer sind dem Veranstalter auf Verlangen zur Verfügung zu stellen und vom Teilnehmer ausschließlich für private Zwecke zu nutzen.
13. Alle Rechte von Zeichnungen, Logos, Ensemble, Begriffen beleiben dem jeweiligen Erzeuger Vorbehalten und unterliegen dem Urheberrecht der Orginalität des Erzeugers. Nutzungsrechte unterliegem ausschließlich dem jeweiligen Erzeuger.

Grundsätzlich

14. Neben absprechen, Ergänzungen und ändergungen des Vertrages (in jeglicher form) bedürfen zur Rechtswirksamkeit die Schriftliche bestätigung des Veranstalters.
15. Ist eine der AGB Bestimmungen unwirksam, so berührt dies nicht die Gültigkeit des Vertrags und der übrigen Bestimmungen. Für die Unwirksame Bestimmung gilt die am nächsten kommende rechtliche gültige Bestimmung.
16. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.